Begriffliche Einordnung

Unter Veränderungsmanagement (englisch: change management) lassen sich alle Aufgaben, Maßnahmen und Tätigkeiten zusammenfassen, die eine umfassende, bereichsübergreifende und inhaltlich weitreichende Veränderung – zur Umsetzung neuer Strategien, Strukturen, Systeme, Prozesse oder Verhaltensweisen – in einer Organisation bewirken sollen.

Schnelle Integration ist ein entscheidender Faktor. In den verschiedenen Modellen für Change Management werden dabei je nach konzeptionellem Ansatz mehrere Phasen durchlaufen: Mal sequenziell, mal simultan, mal iterativ. Mal sind es drei Phasen, mal vier, bis hin zu zwölf Phasen. Es handelt sich dabei um logische Schrittfolgen und nicht um chronologische Abfolgen.

Quelle: Wikipedia

Begriffliche Einordnung

Unter Veränderungsmanagement (englisch: change management) lassen sich alle Aufgaben, Maßnahmen und Tätigkeiten zusammenfassen, die eine umfassende, bereichsübergreifende und inhaltlich weitreichende Veränderung – zur Umsetzung neuer Strategien, Strukturen, Systeme, Prozesse oder Verhaltensweisen – in einer Organisation bewirken sollen.

Schnelle Integration ist ein entscheidender Faktor. In den verschiedenen Modellen für Change Management werden dabei je nach konzeptionellem Ansatz mehrere Phasen durchlaufen: Mal sequenziell, mal simultan, mal iterativ. Mal sind es drei Phasen, mal vier, bis hin zu zwölf Phasen. Es handelt sich dabei um logische Schrittfolgen und nicht um chronologische Abfolgen.

Quelle: Wikipedia

Wechselwirkender Wandel

Bei dem von mir persönlich favorisierten Ansatz geht es um

  • geplante,

  • integrierende Veränderungen,

die darauf abzielen, organisationale Veränderungen unter Berücksichtigung

  • vorhandener Strukturen,

  • angemessener Informationssysteme,

  • verfügbarer Ressourcen

    und der
  • individuellen Unternehmenskultur

nachhaltig umzusetzen.

Damit kann der Schlüsselprozess zur Erreichung strategischer Ziele ressourcenschonend etabliert werden.

Von der Theorie zur Praxis

Wie hier in diesen kurzen Einführungstexten bereits deutlich wird, gibt es verschiedenste Ansätze organisatorischen Wandel einzuleiten und erfolgreich umzusetzen.
Ein Patentrezept verbirgt sich hinter keinem der Konzepte.

Sofern Sie weitere Unterstützung bei Ihren persönlichen Herausforderungen wünschen, nutzen Sie gern die Möglichkeit für ein erstes, unverbindliches Kontaktgespräch .

Von der Theorie zur Praxis

Wie hier in diesen kurzen Einführungstexten bereits deutlich wird, gibt es verschiedenste Ansätze organisatorischen Wandel einzuleiten und erfolgreich umzusetzen.
Ein Patentrezept verbirgt sich hinter keinem der Konzepte.

Sofern Sie weitere Unterstützung bei Ihren persönlichen Herausforderungen wünschen, nutzen Sie gern die Möglichkeit für ein erstes, unverbindliches Kontaktgespräch .

Cookies machen unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver, indem sie helfen Themenschwerpunkte zu identifizieren sowie Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern, um so Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Durch weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit deren Verwendung einverstanden. Mehr erfahren